Vogelberingung

Erlebnisbericht Vogelberingung

16.10.2021

Hier erzählen Teilnehmer*innen, was wir mit der Jugendgruppe erlebt haben.

Clara berichtet vom vergangenen Anlass:

Wir trafen uns am Bahnhof Luzern und fuhren gemeinsam bis nach Sempach-Neuenkirch. Von dort aus liefen wir gemütlich am See entlang bis zum Spielplatz, wo wir uns dann austoben konnten. Auf dem Weg sahen wir schon einige Vögel, darunter einen Kormoran, mehrere Haubentaucher, Lachmöwen und einen Graureiher, der mitten auf dem Weg landete und uns ein kurzes Stück begleitete.

Nach der Pause auf dem Spielplatz liefen wir zurück bis zur Vogelwarte Sempach, wo wir einen Einblick in das Leben eines Vogels bekamen. Zu Beginn wurden wir noch beringt und am Ende bekamen wir einen Vogel zugeteilt, der mehr oder weniger zu uns passen sollte. Was aber nicht in jedem Fall zutraf…

Ausserhalb der Vogelwarte konnten wir noch weitere Vogelarten entdecken, wie die Bartmeise, den Star, den Kiebitz, das Rebhuhn und die Turteltauben. Zurück in der Vogelwarte konnte man noch Andenken kaufen, bevor wir dann mit dem Postauto zurück nach Sempach-Neuenkirch fuhren und mit dem Zug nach Luzern.