Biberfell tasten. Foto: Patrick Weibel
Biber

Schulexkursion Biber

Von der Rückkehr des Bibers profitieren unsere Gewässer und seine Bewohner stark, denn durch seine eindrücklichen Bau- und Stautätigkeiten entstehen Strukturen, von denen viele andere Tier- und Pflanzenarten profitieren. Gemeinsam erkunden wir den Lebensraum dieses eindrücklichen Nagers.

Wir führen Ihre Klasse an ein Gewässer, an dem der Biber lebt und zusammen entdecken wir seine eindrücklichen Spuren. Obwohl wir das Tier nicht sehen, erleben wir es spielerisch mit all unseren Sinnen und erfahren von seiner spannenden Lebensweise und welchen Einfluss der Biber auf unsere Gewässer und auf andere Lebewesen hat.

Je nach Alter der Schülerinnen und Schüler können weitere Thematiken wie z.B. Raumansprüche von Mensch, Biber und Gewässer, nachhaltige Lösungssuche bei Konflikten oder die Rolle des Bibers im Klimawandel behandelt werden.

Geeignet sind die Exkursionen für einzelne Klassen von Zyklus 1 bis 3.

Der Inhalt der Exkursion orientiert sich an folgenden Punkten aus dem Lehrplan 21:

Die Schülerinnen und Schüler…

… erkennen die Artenvielfalt von Pflanzen und Tieren im Lebensraum Wasser.

… erkunden die Tiere und Pflanzen und deren Zusammenwirken im Lebensraum Wasser.

… können Einflüsse des Menschen auf die Natur einschätzen und über eine nachhaltige Entwicklung nachdenken.

Dauer und Ort: etwa zwei Stunden in einem anschaulichen Biberrevier, in Absprache mit der Lehrperson.

Kostenbeitrag: Fr. 150.- pro Schulklasse und Exkursion

Ab 2024 wird dieses Angebot vom Förderverein Luzerner Volksschulen unterstützt.
15 Schulklassen pro Jahr wird es dadurch ermöglicht, das Angebot einer Exkursion für nur Fr. 50.- anstatt Fr. 150.- pro Schulklasse zu nutzen.

Informationen und Anmeldung: Miriam Peretti, Projektleiterin Aktion Biber & Co Zentralschweiz, @email

Weiterführende Informationen

Info

Wie fühlt sich ein Biberfell an? Foto: Patrick Weibel

Kontakt

@email

Speichern

Drucken